Beate und Sophie, die beiden Projektleiterinnen, begleiten die Gruppe im Alltag und unterstützen bei individuellen Herausforderungen wie solchen der Gruppe. Dabei arbeiten sie ressourcen- und prozessorientiert und nach dem Leitsatz „so viel Begleitung wie nötig und so wenig wie möglich“, um die Teilnehmenden zu Eigenverantwortung und Gestalter*innenkraft zu ermutigen. Adelheid, die Gründerin von project peace, und Corinna, ehemalige Leitung, hüten und unterstützen das Projekt als Vorstände des project peace e.V.. Sabine aus der Gemeinschaft Sulzbrunn kümmert sich um unser Büro.

Beate & Sophie

Leitung und pädagogische Begleitung.

Beate Gelhaus

Links auf dem Foto // gelhaus@projectpeace.de

Beate war am Aufbau der Gemeinschaft Sulzbrunn über Jahre stark beteiligt. Sie war eine der maßgeblichen Verbindungsweber_innen, so dass project peace sich gut an diesem Ort im Allgäu verwurzeln konnte. Ihr geht es um Entschleunigung im Alltag, mit dem Kopf da zu bleiben, wo der Körper ist. Sie übt sich im vollen Vertrauen mit dem Sprechen zu beginnen, ohne bereits zu wissen, was sie sagen wird. Sie liebt es im Kontakt mit ihrer Lebendigkeit zu sein, dem Auf und Ab des Lebens zu begegnen, das Neugier, Offenheit, Achtsamkeit und Mut erfordert jedes Lachen zu lachen und jede Träne zu weinen für inneren Frieden. Mit immer wieder öffnendem und zugewandtem Herzen sieht sie die geteilte Menschlichkeit.

Sophie Zmijanek

Rechts auf dem Foto // zmijanek@projectpeace.de

Sophie erforscht Formen der Innerlichkeit, der Zwischenmenschlichkeit, der Kultur und der gesellschaftlichen Struktur, die Verbindung und Verwandlung bejahen. Bei project peace erfährt sie immer wieder, dass „die schönere Welt, die unsere Herzen kennen“ (Charles Eisenstein) schon da ist. Da fühlt es sich ganz natürlich an, dafür zu sorgen, dass dieser Lebenslernraum weitergeht und noch vielen jungen Menschen offen steht.

Adelheid & Corinna

Gründung und Vorstand

Adelheid Tlach-Eickhoff

Links auf dem Foto // tlach-eickhoff@projectpeace.de

Adelheid ist Gründerin von project peace. Acht Jahre lang war sie in der Leitung des Projektes. Sie ist dankbar für diese intensiven Jahre des gemeinsamen Lernens und Verbindens. Im Vorstand des Vereins wirkt sie weiter. Sie unterstützt Beate und Sophie mit ihrer reichen Erfahrung – ganz im Sinne von „There is a crack in everything, that’s how the light gets in.“ (Leonhard Cohen)

Corinna Fuchs

Rechts auf dem Foto // fuchs@projectpeace.de

Corinna schreibt derzeit noch an ihrem Text. Wir stellen ihn online, sobald er fertig ist.