project peace – Mein JA!hr für die Welt

project peace ist ein Bildungs- und Entwicklungsjahr für Frieden, Ökologie und Kulturwandel, das von Beginn an gemeinsam mit jungen Menschen entwickelt wurde. So verbindet es das Bedürfnis nach innerer Entwicklung mit den drängenden Fragen unsrer Zeit: Was ist mein Weg, meine Aufgabe und wie kann ich konstruktiv zu einer lebensfördernden, weltoffenen Gesellschaft beitragen?

Das Programm gliedert sich in drei Module:

1. Modul:
Im Herbst leben die Teilnehmer_innen drei Monate als Gemeinschaft auf dem sozial-ökologischen Klostergut Schlehdorf. Es geht um Themen rund um nachhaltige Entwicklung, Frieden, Globalisierung und Kulturwandel mit kompetenten Referenten_innen als Expert_innen und Mutmacher_innen. Die Gruppe übt sich in Gewaltfreier Kommunikation nach Rosenberg und lernt mit partizipativen Methoden wie OpenSpace, WorldCafe, „The Way of Council“. Achtsamkeitspraxis und theaterpädagogische Methoden begleiten durchs Jahr. Regelmäßig arbeiten die Teilnehmer_innen am Hof, wo sie ökologische Landwirtschaft und Permakultur kennenlernen, frisches Gemüse säen und ernten und in Verbindung mit der Hofgemeinschaft leben.

2. Modul:
Während der anschließenden sechsmonatigen „UnterwegsZeit“ als Volontär_in in zukunftsweisenden Projekten weltweit sammeln sie Erfahrungen mit andern Lebensrealitäten und erproben sich als partnerschaftlich Lernende.

3. Modul:
Anfang Juni kehren sie zurück ans Klostergut Schlehdorf, wo das Jahr in einem gemeinsamen sechswöchigen Integrationsprozess künstlerisch-kreativ abgerundet wird.

Mit dem Klostergut Schlehdorf wächst ein vielseitiger Ort, an dem zukunftsweisende und tragfähige Konzepte und Projekte in vielen gesellschaftlichen Bereichen entstehen. Zentrale Themen sind soziale, nachhaltige Landwirtschaft, kooperatives Wirtschaften, und regionale Vernetzung. Der Hof bietet Menschen neue Erfahrungsräume fĂĽr gesunde, natĂĽrliche Entwicklung, naturnahes, bedeutsames Lernen und Gemeinschaftsleben. Er gibt Menschen aller Altersklassen die Möglichkeit, sich bewusst und aktiv am Aufbau eines nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsmodells zu beteiligen und eigene Projekte zu verwirklichen. DarĂĽber hinaus kommt man hierher zum Durchatmen und Auftanken. Wir sehen uns als Teil eines größeren Ganzen und tragen deshalb Mitverantwortung fĂĽr die Zukunft des Lebens auf unserem Planeten. Momentan sind ca. 20 Menschen Teil des Klostergut Schlehdorf. Mit dem Trägerverein von project peace, oikos – Haus der Lebenskunst e.V., wird der Ort weiterhin bereichert durch 2-3 FlĂĽchtlingsheimen und der dadurch entstehenden Weltfamilie vor Ort.

Es geht darum…
… junge Erwachsene zu bestärken, ihr Leben bewusst und kraftvoll zu gestalten und auf dieser Basis zu einer langfristig lebensfreundlichen Welt beizutragen. Zusammen erproben wir eine Balance aus Selbstentfaltung, gemeinschaftlichem Leben und Engagement für die Welt. Durch das Erfahren von Gemeinschaft und durch Methoden, die das Potential der Gruppe greifbar machen, entstehen tragende Verbindungen untereinander als auch mit Orten und Menschen, die ein positives Beispiel leben.

project peace…
…ist vielfältig: Das Lernen findet im Leben statt, oft im Spontanen, nicht Geplanten. Wir bieten neue Erfahrungsräume, geben Impulse und Inspirationen – eher begleitend und verbindend – um dem eigenen Lernen Raum zu geben.
“Fülle, Vielfalt, Heimat, Ferne, Ankommen, Weggehen und Loslassen, mich geborgen fühlen, Herausforderung- jeden Tag neu. Mich selbst kennenlernen und die Welt, Freundschaft ganz tief, Wahrheit, Suche…Tanz, Sinn, Suche, Glück, Achterbahnfahrt des Lebens! Project peace hat mir gezeigt, dass es möglich ist, meinen Träumen nachzugehen- und ich will weiter träumen und wahr werden lassen!“ (Pia, 20, 2. Jahrgang)